FANDOM


Die Bullworth Bullhorns sind die Footballmannschaft an der Bullworth Academy und der Grund für Mr. Burton, überhaupt zu leben. Das Team wird als Bullhorns und Bulls genannt.

Es heißt, dass alle männlichen Jocks im Team spielen, jedoch werden einige nie in ihren Outfits gesehen.

Da Football 11 offensive, 11 defensive, einen Treter und einen Leger braucht, gibt es nicht genug Jocks, um ein ganzes Team zu füllen. Natürlich würde eine Schule wie die Bullworth Academy in echt hunderte Schüler haben anstatt nur 60.

Positionen und Nummern Bearbeiten

  • Ted Thompson ist der Quarterback. Seine Nummer ist die 0.
  • Damon West ist der Linebacker. Seine Nummer ist die 8.
  • Casey Harris ist der Fullback. Seine Nummer ist die 88.
  • Kirby Olsen ist die weite Empfänger. Seine Nummer ist die 11.
  • Dan Wilson ist der Cornerback. Seine Nummer ist die 1.
  • Die Position von Bo Jackson ist unbekannt, aber seine Nummer ist die 00.
  • Die Nummern und Positionen von Luis Luna und Juri Karamazov sind unbekannt und es ist nicht mal sicher, dass Luis überhaupt im Team ist. Es ist eigentlich auch bei Juri nicht bekannt, aber starke Beweise sprechen dafür, dass er dabei ist.
  • Einst spielte Osbourne in der Mannschaft. Seine ehemalige Position und Nummer sind unbekannt, jedoch brachte er mit seinem Können Glanz über die Bullworth Academy.

Rolle im Spiel Bearbeiten

Da jeder Jock außer Luis und Mandy (sie ist beim Cheerleading Squad) beim Footballteam ist, könnte man sagen, dass die Bullhorns in so gut wie jeder Kapitel 4-Mission vertreten sind. In der Mission Verteidiger der Feste kann man das am besten sehen, weil das Footballteam das Observatorium angreift.

Jimmy verärgert das Team zweimal - einmal in Schleuder und einmal in Schickes Outfit.

Am meisten sieht man sie vor dem Spiel in Das große Spiel. Gespräche in Kapitel 5 sagen, dass die Jocks so geschockt über die Streiche waren, dass sie sich aufgaben und das Spiel mit einem hohen Punktestand verloren.

Trivia Bearbeiten

  • Es ist möglich, aber nicht glaubwürdig, dass auch einige Schüler aus anderen Cliquen im Team spielen.